Häufig gestellte Fragen zu roXtra Prozesse

Sie haben sich bereits über roXtra Prozesse informiert und würden gerne noch etwas mehr über das Modul erfahren? In diesem Beitrag haben wir für Sie häufige Fragen u.a. zu den Themen Anbindung an Fremdsysteme, Notation bei der Prozessmodellierung und Erstellen eigener Prozesse beantwortet.

1. Bietet roXtra Prozesse Schnittstellen zur Anbindung an Fremdsysteme?

Ja, die Schnittstellenanbindung von roXtra Prozesse ermöglicht ein systemübergreifendes Arbeiten. Prozesse können ganz einfach aus anderen Anwendungen gestartet oder in Subprozesse ausgelagert werden, indem Prozessdaten oder anhängige Dateien übertragen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, weitere IT-Systeme, wie beispielsweise CRM-Systeme, Datenbanken oder ERP Systeme, mit Prozessen zu verknüpfen.

2. Wie aufwändig ist das Erstellen von eigenen Prozessen? Werden hierfür spezielle Vorkenntnisse benötigt?

Um unternehmensspezifische Prozesse zu erstellen, sind keinerlei Programmierkenntnisse notwendig. Außerdem stellt roXtra mehr als 30 vielfältige Prozessvorlagen aus allen Unternehmensbereichen zur Verfügung. Sucht man also zuerst nach einer passenden Vorlage, kann man nicht nur Zeit einsparen, sondern sich ebenfalls einen ersten Einblick in das Erstellen von Prozessen verschaffen.

3. Auf welcher Notation basiert die Prozessmodellierung bei roXra?

roXtra greift beim Darstellen von Geschäftsprozessen auf die Modelliersprache „Business Process Model and Notation 2.0 (BPMN 2.0)” zurück. Hierbei können Sie alle wichtigen Elemente und Symbole, wie z.B. Pools, Swimlanes oder Flussobjekte per Drag&Drop anordnen sowie anschließend bearbeiten und beschriften. Auch das Angeben von Regeln und Verantwortlichkeiten ist mit dieser Modellierung ein Kinderspiel. Alternativ können Sie Ihre Geschäftsprozesse mit dem Flowchart-Designer des Moduls roXtra Dokumente visualisieren, um Abläufe strukturierter und übersichtlicher darzustellen. 

4. Für welche Anwendungsfälle ist das Modul roXtra Prozesse geeignet?

Für digitalisierte und automatisierte Geschäftsprozesse und andere Abläufe gibt es nicht DEN einen Anwendungsfall. Sie können vielmehr auf jegliche Unternehmensbedürfnisse angepasst werden und reichen vom simplen Urlaubsantrag oder Einkaufsprozess, über eine übersichtliche Darstellung des Aufgabenmanagements oder CAPA bis hin zu komplexen Onboarding-Prozessen.

5. Können bestimmte Beispielservices der Software öffentlich eingesehen werden?

Ja, wir liefern Ihnen roXtra als GxP-konforme Standardversion und minimieren damit den Qualifizierungs- und Validierungsaufwand für Ihr Unternehmen. Viele unserer Kunden haben roXtra bereits in Ihrem spezifischen Umfeld validiert, so z.B. das Universitätsklinikum Ulm. Ja, auf GitHub besteht für unsere Kunden die Möglichkeit, auf solche Services jederzeit zuzugreifen und damit Schnittstellen mit anderen Systemen herzustellen oder komplexe Operationen durchzuführen. Sie dienen auch als Templates für individuell erstellte Services.

Sollten weitere Fragen offen sein, die nicht in diesem Blog beantwortet wurden, nehmen Sie jederzeit gerne Kontakt mit uns auf. Senden Sie hierfür einfach eine E-Mail mit Ihren Fragen an service@roxtra.com.


Bildnachweis:

iStock.com/Aleksandra Chalova

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen