Risikomanagement

Durch Risikokommunikation das gute Image sichern | Klardenker

Viele Unternehmen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus müssen in ihren Geschäftsberichten die Risikokommunikation verbessern. Damit beugen sie für den Ernstfall vor, sorgen dafür, nicht „erwischt“ zu werden, wenn es doch zu einem Vorfall kommt. Sie schaffen Vertrauen und schützen ihre außerordentlich hohe Reputation. Das sichert Marktanteile und den Zuspruch der Kapitalmärkte sowie der Kunden. Sie sollten Risikokommunikation als Managementaufgabe sehen, die zum Erfolg beiträgt.

Risikobasierter Ansatz in QM-Systemen

In vielen Veröffentlichungen zur neuen ISO 9001:2015 wird als neue Anforderung das „Risikobasierte Denken“ aufgeführt. Ist diese Anforderung wirklich neu und wie ist diese Anforderung zu verstehen und umzusetzen? Definiert wird der Begriff „Risiko“ in der DIN EN ISO 9000:2015 kurz als „Auswirkung von Ungewissheit“, allerdings mit einigen Anmerkungen noch detailliert erläutert.

QM-Lexikon: ISO 9001: 2015 vs. ISO 9001: 2008

Die ISO 9001:2015 ist ein nationaler und internationaler Standard für das Qualitätsmanagement. Dieser beschreibt die Mindestanforderungen an ein Managementsystem und bildet die Grundlage für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP). Ziel ist es die notwendige Service- und Produktqualität für die Kunden zu erreichen. Unternehmen und Organisationen jeder Größe und Branche können ihr Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 zertifizieren lassen. 2015 veröffentlichte die DIN …

QM-Lexikon: ISO 9001: 2015 vs. ISO 9001: 2008 Weiterlesen »

QM-Lexikon: FMEA (Failure Mode and Effects Analysis)

Unter dem Begriff FMEA versteht man die Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse. FMEA zur Fehlerkennung In der ISO 9001 dient FMEA zur Risikominimierung im Produktentstehungsprozess. Ziel ist es potenzielle Risiken für Nutzer und Prozesse frühzeitig zu erkennen und Präventionsmaßnahmen zu ergreifen. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist die FMEA ein elementares Instrument, um die Kosten der Fehlerbeseitigung so gering wie möglich zu halten. Vor …

QM-Lexikon: FMEA (Failure Mode and Effects Analysis) Weiterlesen »

QM-Lexikon: Risikomanagement

Die neue ISO DIN EN 9001:2015 fordert eine risikobasierte Denkweise. Das heißt eine Organisation muss ihre Risiken und Chancen berücksichtigen, um ihre Qualitätsziele zu erreichen. Während in der ISO 9001:2008 ein einzelnes Kapitel zu den Vorbeugungsmaßnahmen vorhanden war, zieht sich in der ISO 9001:2015 der risikobasierte Ansatz durch die komplette Norm. Dadurch wird das risikobasierte Denken zum systematischen Ansatz und …

QM-Lexikon: Risikomanagement Weiterlesen »

QM-Forum: Machen Sie sich fit für die ISO 9001:2015

Trotz der bereits veröffentlichten Entwürfe der zukünftigen ISO 9001:2015 sind viele Fragen zur Umsetzung in der Praxis auf Seiten der Unternehmen und QM-Verantwortlichen noch offen. Machen Sie sich fit und bringen Sie Ihre Ideen, Ansätze oder Problemstellungen direkt im Kreis von Gleichgesinnten vor. Dazu müssen Sie keine Fachtagung besuchen, Lösungsansätze zu QM-spezifischen Fragestellungen finden sich einfach und schnell in Online-Foren. …

QM-Forum: Machen Sie sich fit für die ISO 9001:2015 Weiterlesen »

Einsatzbereiche von roXtra bei der dalli-group

Über 2000 Mitarbeiter der dalli-group nutzen roXtra als Dokumentenmanagementsystem, knapp 700 davon sind über personalisierte Zugänge aktiv in die Dokumentenlenkung involviert. Innerhalb eines Jahres werden mit Hilfe des Systems über 115.000 Aufgaben erledigt und über 75.000 Dokumente zuverlässig und sicher gelenkt. Zählt man die Revisions- und Archivstände hinzu, werden in roXtra über eine halbe Million Dokumente verwaltet. Große Zahlen, die …

Einsatzbereiche von roXtra bei der dalli-group Weiterlesen »

Standortübergreifend „von den Besten lernen“ – Barmherzige Brüder

Artikel über den Einsatz von roXtra als QM-System und standortübergreifendes Intranet bei den Barmherzigen Brüdern Österreich, erschienen am 01.12.2014 im Online-Bereich des Fachmediums Q1 Magazin: Im Gesundheitswesen ist die Sicherung der Qualität der Gesundheitsleistungen für Patienten eines der wichtigsten Ziele des Qualitätsmanagements. 2009 entschieden sich die Barmherzigen Brüder Österreich für die Softwarelösung roXtra von Rossmanith, um ein umfassendes, webbasiertes Qualitätsmanagementsystem …

Standortübergreifend „von den Besten lernen“ – Barmherzige Brüder Weiterlesen »

Nach oben scrollen