Bezirkskliniken Mittelfranken: digital und zukunftsorientiert mit roXtra

Gemeinsam mit den Bezirkskliniken Mittelfranken haben wir einen Anwenderbericht in der Fachzeitschrift KU Gesundheitsmanagement 11/2022 veröffentlicht.

Die Bezirkskliniken Mittelfranken sind eines der größten Klinikunternehmen im Nordwesten Bayerns. Ihre neun Kliniken und zwei Heime stehen dabei für ein qualitativ hochwertiges Versorgungsspektrum in den Bereichen Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Neurologie sowie neurologische und geriatrische Rehabilitation. Zudem bietet das Gesundheitsunternehmen Arbeitsplätze für rund 3.200 Beschäftigte und jedes Jahr starten etwa 55 neue Auszubildende in ihr Berufsleben. Darüber hinaus werden jährlich rund 15.000 teilstationäre und stationäre sowie etwa 40.000 ambulante Patientinnen und Patienten versorgt. Hierfür stehen knapp 1.660 Betten zur Verfügung. Hinzu kommen etwa 95 Plätze in den beiden soziotherapeutischen Wohnheimen.

Eine optimale und kontinuierliche Patientenversorgung in einer Organisation dieser Größenordnung macht ein wirkungsvolles Qualitätsmanagement mit eindeutiger Kommunikation und Transparenz nach innen und außen sowie mit lückenloser Dokumentation unerlässlich. Dementsprechend sind die Kliniken über die gesetzlichen Vorgaben hinaus nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Zudem verfügen alle rehabilitativen Fachbereiche über eine Zertifizierung nach den Qualitätsgrundsätzen der DEGEMED.

Beitrag weiterlesen

© KU Gesundheitsmanagement 11/2022

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen